Risikofaktoren für die Entwicklung eines Burnouts

Akademie Frauenchiemsee

Risikofaktoren für die Entwicklung eines Burnouts sind:
1. Arbeitsüberlastung
2. Zeitdruck
3. unerreichbare, unrealistische Ziele – vom Umfeld vorgegeben, aber auch selbst gestellt
4. Kontrollverlust: Mangel an Einfluss auf die Arbeitsgestaltung, die Aufgaben oder Abläufe
5. Fehlende Wertschätzung, Anerkennung, Belohnung durch Rückmeldung, Lob, Lohn oder Weiterbildungen
6. Mangel an Gemeinschaft oder Zusammenhalt
7. Mangel an Fairness
8. Wertekonflikt
9. unscharfe Grenze zwischen Beruf/Arbeitswelt und Privatleben
Diese Risikofaktoren führen mit der Zeit alle zu einem Ungleichgewicht zwischen täglicher Leistung und erlebter Belohnung – und das macht krank.

*Quellenangabe: Prof. Dr. Dr. Martin E. Keck