Was ist Burnout?


Burnout – das «Ausgebranntsein» oder «Erschöpftsein» – ist ein Risikozustand, aus dem sich schwerwiegende Stressfolgeerkrankungen entwickeln können.
Das Denken, die Gefühle, der Körper, die sozialen Beziehungen, das ganze Leben sind beeinträchtigt. Trotz der enormen Bedeutung wird Burnout häufig zu spät erkannt oder nur unzureichend behandelt. Burnout ist ein Risikofaktor für das Auftreten anderer schwerwiegender Volkskrankheiten wie Depression, Herzinfarkt, Schlaganfall, Osteoporose und Diabetes. Burnout ist heilbar – es ist kein Versagen, keine Willensschwäche!

Quellenangabe: Prof. Dr. Dr. Martin E. Keck
#gesundheitfrauenchiemsee#akademiefrauenchiemsee#mentalegesundheit#stress#burnout#mentalhealth#mentalhealthawareness#mentalhealthmatters#stressfree